Lade Veranstaltungen

IÖR lädt zur Autorenlesung von Johann Brauns „Stadt von Rechts“

Auf Einladung des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) liest Johann Braun am 13. August im COSMO aus seinem Buch „Stadt von Rechts – Über Brennpunkte und Ordnungsversuche“. In seinem Buch geht er der Frage nach, wie Stadt im Diskurs der politischen Rechten verhandelt wird.

Ausgangspunkt der Analyse Brauns ist die Beobachtung, „dass rechte Mobilisierung zunehmend in städtischen Räumen sichtbar [wird], während die Erzählung von liberaler Stadt und regressivem Dorf, von rechter Großstadtfeindlichkeit und Agrarromantik […] weiterhin gesellschaftliche Deutungen bestimmt.“

Aus dem Klappentext: „Das Land wählt rechts, die Rechte zieht es aufs Land. Bis heute scheint diese Geografie vielen Betrachter*innen einleuchtend. Aus dem Blick gerät die Stadt. Und damit die vielfältigen Hinweise auf eine ausgeprägte rechte Lust an der zynischen und euphorischen Auseinandersetzung mit diesem Zentrum gesellschaftlicher Aufmerksamkeit. In seinem Buch „Stadt von Rechts“ verfolgt Johann Braun diese ambivalente Auseinandersetzung bis in die Gegenwart. Sichtbar wird zynischer Hass auf die Dichte und Widersprüchlichkeit städtischer Räume, wie auch das rechte Verlangen nach Disziplinierung und Identifikation. Dabei scheint beides elementar für die rechte Beschreibung von Gegenwart und Zukunft.“

Johann Braun ist Humangeograf an der Universität Heidelberg. Im Schnittfeld von Stadtforschung und Politischer Geografie forscht und lehrt er zu rechten Stadtpolitiken und raumbezogenen Vorstellungswelten der politischen Rechten.

Durch den Abend führt Prof. Wolfgang Wende vom IÖR.
Der Eintritt ist frei.
Ohne Voranmeldung.

Einlassvorbehalt: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit oder während der Veranstaltung durch antifeministische, rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen, Verhaltensweisen oder Störungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen. Gegebenenfalls werden wir von unserem Hausrecht Gebrauch machen.

Datum

13. August 2024

Uhrzeit

18h00 bis 19h00

Organisiert durch

Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR)